TK und Bild am Sonntag verleihen Gesundheitspreis pulsus

Mai 2009 - Mai 2009 - Bereits zum fünften Mal verliehen die Techniker Krankenkasse (TK) und Bild am Sonntag am 14. Mai 2009, den Gesundheitspreis pulsus. In diesem Jahr fand die Verleihung erstmals in den Räumen der TK in Hamburg statt. Neben Schauspielerin Mariella Ahrens, die den Preis für ihr besonderes Engagement für ältere Menschen erhält, standen an diesem Abend Menschen im Mittelpunkt, die durch eigene Kraft ein schweres Schicksal meisterten oder anderen geholfen haben.

Zu den Preisträgern, die von den Lesern der Bild am Sonntag sowie den TK-Mitgliedern gewählt wurden, gehören Barbara Lau, die in Herten einen therapeutischen Reiterhof für behinderte Kinder führt, und Dr. Karl-Georg Hermans aus Prüm, der ehrenamtlich Kinder in Kriegsgebieten operiert.

Eine prominent besetzte Jury, zu der unter anderem die Professoren Dietrich Grönemeyer und Dagmar Schipanski sowie die TV-Moderatorinnen Dr. Susanne Holst und Dr. Franziska Rubin gehörten, zeichneten zudem die Schloßparkschule Völklingen-Geislautern als gesündeste Grundschule aus und verliehen den pulsus an Religionslehrer Lukas Völker aus Bad Staffelstein. Er kümmert sich mit seinen Schülern um ältere Menschen in einem Wohn- und Pflegeheim.

Professor Norbert Klusen, Vorsitzender des TK-Vorstandes: "Menschen, die sich ehrenamtlich für andere einsetzen, sind das Rückgrat unserer Gesellschaft und verdienen größte Anerkennung. Stellvertretend für die vielen Millionen, die täglich helfen, möchten wir heute Abend einige besondere Initiativen auszeichnen."

"Bild am Sonntag begleitet jeden Sonntag Menschen, die ihr Schicksal annehmen und es meistern. Der PULSUS ist ein wichtiger Preis, der eben diese Menschen würdigt, die Herausragendes leisten und damit Vorbild für uns alle sind", so Walter Mayer, Chefredakteur von Bild am Sonntag, zur Bedeutung des Preises.

< zurück